Pflegekampagne "Herz Plus Ostalb"

Die Sozialstation St. Elisabeth ist Partner des Ostalbkreises in der Pflegekampagne "Herz Plus Ostalb".

Der Ostalbkreis uns seine Partner wollen mit der Pflegekampagne die Altenpflege in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken. Wir wollen zeigen, welche tollen Einsatzmöglichkeiten es in der Altenpflege gibt und wie facettenreich und zukunftssicher dieser Berufszweig ist.

--> Zur Kampange des Ostalbkreises

 

Imagefilm der Kampange

Führungswechsel in der Sozialstation

Von links nach rechts: Monika Maier, Adrian Warzecha, Alexander Rettenmaier, Werner Schrezenmeier, Dr. Friedhelm Bernreiter, Gerd Dannenmann

Werner Schrezenmeier (67) aus Neresheim ist neuer Vorstandsvorsitzender der Katholischen Sozialstation St. Elisabeth Lauchheim. Seit dem 01. Oktober 2018 hat Alexander Rettenmaier (44) aus Hüttlingen die Geschäftsführung der Sozialstation übernommen.

Die Leitungspositionen in der Katholischen Sozialstation St. Elisabeth sind neu besetzt worden. Nach dem Ausscheiden des früheren Geschäftsführers Uwe Schwarz, hat Frau Monika Maier die Geschäftsführung der Sozialstation kommissarisch übernommen. Seit Oktober 2018 ist nun Herr Alexander Rettenmaier neuer Geschäftsführer. Er hat seither als Hausleiter einer stationären Pflegeeinrichtung im Ostalbkreis gearbeitet und ist Dozent für Pflegemanagement.

Nahezu zeitgleich gibt es einen Wechsel beim Vorsitzenden der Sozialstation. Pfarrer Adrian Warzecha, Neresheim, hat Ende September die Pfarrstelle gewechselt und ist damit aus dem Vorstand der Sozialstation ausgeschieden. Für ihn rückt Gerd Dannenmann, langjähriger Bürgermeister der Stadt Neresheim, in den Verbandsvorstand nach. In seiner jüngsten Sitzung hat der Vorstand Herrn Werner Schrezenmeier als neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Dr. Friedhelm Bernreiter aus Lauchheim. Der Vorstand trägt die Gesamtverantwortung für die Leitung des ambulanten Pflegedienstes.